One
Internationale Studiengänge der Bonner Romanistik

Deutsch-Französische Studien
www.dfs.uni-bonn.de

Deutsch-Italienische Studien
www.dis.uni-bonn.de

M.A. Renaissance-Studien
www.renaissance-studien.uni-bonn.de

M.A. Spanische Kultur und europäische Identität
www.spanische-kultur-in-europa.uni-bonn.de

 

 
Two
Sie sind hier: Startseite

Herzlich Willkommen!

Nachruf auf Frau Dr. Christiane Leube
(1939-2016)

Das Romanische Seminar [sic!] der Universität Bonn trauert um seine langjährige Lehrbeauftragte für das Altprovenzalische Frau Dr. Christiane Leube. Sie studierte Romanistik und Geschichte an der Universität Heidelberg und wurde dort 1969 mit einer Dissertation zum Thema Bild und Funktion der dompna in der Lyrik der Trobadors promoviert (veröffentlicht 1971 bei Winter in Heidelberg). Dr. Christiane Leube legte auch das Erste und das Zweite Staatsexamen ab und war seit 1981 Lehrerin für Französisch und Geschichte in Sankt Augustin bei Bonn. Sie blieb der Wissenschaft verbunden und forschte und publizierte weiter über die Trobadorlyrik, aber auch intensiv zur französischen Romantik. Von 1995 bis 2010 war Dr. Christiane Leube Lehrbeauftragte für das Altprovenzalische in der Bonner Romanistik, wobei sie zum größten Teil ehrenamtlich lehrte. Ihre Veranstaltungen hat sie mit großem wissenschaftlichem und pädagogischem Engagement wahrgenommen und auf diese Weise auch zahlreiche Generationen von Studierenden für die altprovenzalische Sprache, Literatur und Kultur begeistert.
Die Bonner Romanistik wird Frau Dr. Christiane Leube ein ehrendes Andenken bewahren.

Bonner Romanistik in der Spitzengruppe

CHE Ranking

Laut aktuellem Hochschul-Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), das im Studienführer der Wochenzeitung DIE ZEIT veröffentlicht wird (Online), erreicht die Bonner Romanistik in den Kategorien "Studiensituation insgesamt", "Prüfungen", "Studieneingangsphase", "Abschlüsse in angemessener Zeit", "Internationale Ausrichtung" (inkl. "Internationale Master", "Unterstützung für Auslandsstudium") und "Promotionen pro Professor" die Spitzengruppe.

 

Veranstaltungen, Nachrichten

Auftakt-Workshop

"Poder y sabiduría en la épica animal de la Castilla medieval" des Teilprojekts "Macht und Herrschaft in der novellistischen Weisheitsliteratur Kastiliens (1250–1350)" im Rahmen des neuen Sonderforschungsbereichs „Macht und Herrschaft – Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive“

07. Dezember 2016, ab 10 Uhr c.t., Übungsraum der Romanistik

Veranstalter: Prof. Dr. Mechthild Albert
Programm

 

Buchvorstellung Prange.jpg

Buchvorstellung - Peter Prange: Die Rose der Welt

Lesung und Werkstattgespräch mit Prof. Dr. Franz Lebsanft

09. Dezember 2016, 18 Uhr, Institut français

 
Ringvorlesung WS 1617

Gustave Courbet: Falaises d'Êtretat après l'orage

Ringvorlesung Frankreich im WS 2016/17

Realismus

24.10.2016 - 06.02.2017
Montags, 18 c.t., Institut français Bonn, Vortragssaal

Der Begriff des Realismus erscheint auf den ersten Blick leicht verständlich, ist aber bei näherem Hinsehen einer der problematischsten Begriffe der menschlichen Lebenswelt und der Wissenschaften. Diese interdisziplinäre Ringvorlesung führt SpezialistInnen aus den Fächern Philosophie, Psychologie, Kunstgeschichte, Geschichte, Literaturwissenschaft, zusammen, die den Begriff des Realismus je aus der Sicht ihrer Disziplin auszudifferenzieren suchen.

Eine Auflistung aller Vorträge finden Sie auf den Seiten des Institut Francais.

 

Facetten des Bösen – lateinamerikanische Erfahrungen

Interdisziplinäre Ringvorlesung des ILZ in Kooperation mit Romanistik und Altamerikanistik

Beginn: 02.11.2016, Mi 18 - 20 Uhr, HS: IX

Organisation: Dr. Antje Gunsenheimer, Prof. Dr. Michael Schulz, Dr. Monika Wehrheim

Das Böse hat viele Facetten, Gesichter, Fratzen und Formen. Lateinamerika ist ein Kontinent mit vielfältigen Erfahrungen des Bösen - in seiner Geschichte und Gegenwart: Gewaltherrschaft in präkolumbianischen Imperien, Brutalität der Eroberung, soziale und ökonomische Verwerfungen, ethnische Konflikte, Diktaturen, Guerilla, Drogenkriege, Korruption, Umweltzerstörung, etc. Will man die Varianten des Bösen wissenschaftlich erforschen und aufarbeiten, empfiehlt sich ein interdisziplinärer Ansatz, der deshalb in der Ringvorlesung mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen aufgegriffen wird.

Programm

 

Preisverleihung: Prix de la République Française und Premio Rey de España

18. Oktober (ab 16:15 Uhr) in der Aula der Universität Bonn

Den diesjährigen Prix de la République Française erhält Dr. Claudia Jacobi für ihre Dissertation:

Proust dixit? Réceptions de la ‹Recherche› dans l’autofiction de Serge Doubrovsky, Carmen Martín Gaite et Walter Siti

Der Premio Rey de España geht an Judith Strunck für ihre Masterarbeit:

Zur Übersetzungsproblematik von Phraseologismen. Eine Untersuchung am Beispiel spanischer Somatismen aus Don Quijote und ihrer deutschen Übersetzungen

und an Juliane Thier für ihre Bachelorarbeit:

Die Darstellung Spaniens in deutscher Reiseliteratur des 19. Jh. am Beispiel der Reiseaufzeichnungen von Moritz Willkomm und Friedrich Dernburg

Wir freuen uns mit den (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen und gratulieren!

 

Lehrpreis der Universität Bonn 

Frau Dr. Valérie Lemonnier-Mönig

Die Universität Bonn hat Frau Dr. Valérie Lemonnier-Mönig mit dem Lehrpreis für sehr gute Lehre ausgezeichnet (zur Pressemitteilung).
Zuvor hat sie die abteilungsinterne Abstimmung unserer Studierenden unter der Regie der Fachschaft für sich entscheiden können und wurde daraufhin als eine von drei PreisträgerInnen der Philosophischen Fakultät ausgewählt.

Wir freuen uns für und mit Frau Dr. Lemonnier-Mönig und gratulieren!

 

Neuerscheinung

Fachkulturen in der Lehrerbildung

Peter Geiss, Roland Alexander Ißler, Rainer Kaenders (Hg.)

Weitere Informationen

 

Ein Kommentar zum Gesetzesentwurf zur Änderung des LABG und der LZV

Schmalspur-Lehrerbildung NRW: Inklusion um jeden Preis, auf Kosten fachlicher Bildung

Von Roland Alexander Ißler
Kommentar als PDF

 

Podcast über das Forschungs- / Studienprojekt "Spanisch-deutsche Sprachbiographien" von Prof. Dr. F. Lebsanft

Unter folgendem Link kann das Video-Podcast über das am Lehrstuhl von Prof. Lebsanft in Kooperation mit Studierenden und technisch unterstützt durch uni-bonn.tv durchgeführte Projekt angeschaut werden:
Video-Podcast Sprachbiographien

 
 
 

Podcast

 

Aus dem Studium

Klausurtermine WS 16/17

Termine in der ersten Prüfungsphase (Aktualisiert am 06.12.2016) (Anmeldung: 23.01.-31.01.2017)
Termine in der zweiten Prüfungsphase (Anmeldung: 13.03.-16.03.2017)

 

Clase de conversación

Im Wintersemester findet ab dem 24. Oktober immer montags, 14-16 Uhr, ein spanischer Konversationskurs in HS III statt. Alle interessierten Studierenden der Romanistik sind herzlich eingeladen!

 

Studienstart WS 16/17 ...

... in der Bonner Romanistik und noch offene Fragen? Dann auf zum Mentorat!

 

Strukturiertes Austauschprogramm Bonn Salamanca

Sie interessieren sich für den M.A. Romanistik in Bonn und setzen Ihre fachlichen Schwerpunkte in der spanischen Linguistik? Im Rahmen unseres strukturierten Austauschprogramms mit der Universidad de Salamanca haben Sie die Möglichkeit, diese Interessen mit dem renommierten M.A. Español Como Lengua Extranjera zu kombinieren!

* Studium an beiden Universitäten * vollständige Anrechnung in Bonn * zwei Masterabschlüsse

Nähere Informationen zu Studieninhalten und Bewerbung finden Sie im Flyer.

 

Studienkalender für das Jahr 2016/17

Das Dekanat hat den neuen Studienkalender mit allen wichtigen Terminen wie Beleg- und Prüfungsfristen für das kommende Winter- und das folgende Sommersemster hier online gestellt.

 

1. Schultag für Bonner Lehramtsanwärter

Eine Studentin in unserem Master of Education Spanisch beschreibt ihre ersten Lehrerfahrungen im Rahmen des Praxissemesters in der Bonner Lokalzeit vom 13. November 2015!

 

Der Optionalbereich hat einen neuen Platz in BASIS!

Den Optionalbereich der Bachelorstudiengänge der Philosophischen Fakultät finden Sie in BASIS jetzt vollkommen zentral unter der Überschrift "Optionalbereich der Bachelorstudiengänge der Philosophischen Fakultät"!

 
 
Artikelaktionen