B.A. Lateinamerika- und Altamerikastudien (LAMA)

Der international ausgerichtete Studiengang "Lateinamerika- und Altamerikastudien" ist mit seiner Kombination aus Altamerikanistik/ Ethnologie und Romanistik in Deutschland einzigartig. Er vermittelt umfassendes Wissen zur gesamten Bandbreite lateinamerikanischer Kulturen, von den vorspanischen indigenen Gesellschaften bis hin zu den Literaturen und kulturellen Prozessen der Gegenwart. "LAMA" ist im sogenannten Kern- und Begleitfachmodell als Kernfach studierbar.

Über LAMA

Ein wesentlicher Bestandteil des Bachelor-Studiums sind die ethnologischen, sprach-, literatur- und kulturwissenschaftlichen Grundlagen- und Vertiefungsmodule. Hier werden Methoden wissenschaftlichen Arbeitens, zentrales Fachwissen und aktuelle Theorien der am Studiengang beteiligten Disziplinen erlernt und diskutiert. Neben den in Sprachpraxiskursen zu vertiefenden Kenntnissen des Spanischen bietet der Studiengang auch Einführungen in indigene Sprachen Lateinamerikas.

Weitere Kernpunkte auf einen Blick:

  • Die Studierenden erhalten eine intensive Betreuung.
  • Es besteht die Möglichkeit zu Auslandsstudien an lateinamerikanischen und europäischen Universitäten.
  • Interdisziplinäre Zusatzveranstaltungen erweitern das Studienangebot.
    Auf studienrelevante und integrierte Praktika wird besonderer Wert gelegt.
Bild_peru-2774925_1920.jpg
© pixabay

Studienverlauf

Das Kernfach des Bachelor-Studiums LAMA umfasst 120 Leistungspunkte (LP), die sich folgendermaßen aufgliedern:

Pflichtbereich (60 LP)
Wahlpflichtbereich (60 LP)
und ergänzend die Bachelorarbeit (12 LP)

Im Bereich der hispanistischen Philologie werden Literatur- und Sprachwissenschaft etwa zu gleichen Anteilen studiert. Verpflichtend sind die drei Grundlagenmodule Literatur- und Sprachwissenschaft sowie Kulturstudien Lateinamerika zu belegen (18 LP). Hinzu kommen drei aufeinander aufbauende Sprachpraxismodule im Umfang von 18 LP.

Der zweite Schwerpunkt (Altamerikanistik/Ethnologie) beinhaltet im Pflichtbereich die beiden Grundlagenmodule Altamerikanistik und Ethnologie (je 12 LP).

Die übrigen zu erreichenden 60 LP sind über den Wahlpflichtbereich der Vertiefungsmodule in der Literatur- und Sprachwissenschaft sowie den Kulturstudien der Hispanistik (je 6 LP) und den ethnologischen/altamerikanistischen Vertiefungsmodulen (je 12 LP) abzudecken, wobei die Module frei kombinierbar sind.

Was kann ich kombinieren?

Als Begleitfach sind in Ergänzung zum Kernfach "LAMA diese Fächer wählbar, in denen Module im Umfang von 36 LP absolviert werden müssen.

Auf den Überfachlichen Praxisbereich entfallen 12 LP.

Akkreditierung

Der Bachelorstudiengang Lateinamerika- und Altamerikastudien ist im Programmverfahren zum 01. Oktober 2019 von der Akkreditierungsagentur ACQUIN reakkreditiert worden.


Und danach?

Absolvent*innen der romanistischen Bachelor-Studiengänge sind Generalist*innen, die sowohl fachwissenschaftliche und sprachpraktische Kompetenz als auch zahlreiche Schlüsselqualifikationen erworben haben. Für sie kommt eine weitere wissenschaftliche Ausbildung in einem Masterstudiengang ebenso in Frage wie ein beruflicher Direkteinstieg in Unternehmen und Institutionen. Nahe liegen besonders folgende Bereiche:

  • Kulturmanagement in Kulturinstitutionen und -abteilungen
  • Medienbereich/Journalismus (Redaktionen von Nachrichtenagenturen, Presse, Rundfunk, Fernsehen, Online-Medien)
  • Verlagswesen
  • Bibliothekswesen
  • Erwachsenenbildung: Sprachvermittlung (Volkshochschulen, Sprachschulen, Sprachkurse in Unternehmen), innerbetriebliche Weiterbildung
  • Übersetzungsbranche
  • Verwaltung (Kultur- und Auslandsabteilungen)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Behörden, Unternehmen, Institutionen)
  • Werbebranche
  • Touristik
  • Beratungswesen (Unternehmensberatung, Personalberatung), Mediation
  • Cross-Cultural Management
  • Wirtschaft (Auslandsmarketing und -vertrieb, CRM, Personalwesen, Logistik, Research)
  • Internationale Beziehungen und Kooperation (diplomatischer Dienst, Institutionen der Europäischen Union, nichtstaatliche und internationale Organisationen)

Da viele Unternehmen bei der Einstellung erste berufliche Erfahrungen imangestrebten Berufsfeld voraussetzen, wird empfohlen, schon während des Studiumsentsprechende Praktika zu absolvieren.


Kontakt

Avatar Wehrheim

Monika Wehrheim

+49 228 73 7067

Lesen Sie auch

Kernfach Romanistik

Auch Romanistik kann mit zwei romanischen Sprachen im Kernfach studiert werden.

Zwei-Fach-B.A.

Französistik, Hispanistik und Italianistik können auch im gleichgewichteten Zwei-Fach-Bachelor studiert werden.

Lehramt

Doch lieber Lehrer*in werden? In Bonn gibt es den B.A. auch als Vorbereitung auf den Master of Education.

Wird geladen