Alina Lohkemper, M.A. / M.Ed.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Lehrstuhl Prof. Dr. Paul Geyer

Studiengangskoordinatori Deutsch-Italienische Studien (B.A. / M.A.) und Renaissance-Studien (M.A.)

Avatar Lohkemper

Alina Lohkemper

M.A. / M.Ed.

3.004

Am Hof 3-5

53113 Bonn

+49 228 73 7815


Infos

Forschungsschwerpunkte

20./21. Jahrhundert

Literaturdidaktik

Autorschaftskonzepte

Komparatistische Blicke auf die germanistische Literatur

Lehre

SS 2022

Seminar: Literatur im Italienischunterricht

WS 2021/22
Übung: Grundbegriffe der Literaturwissenschaft (Italienisch)

SS 2021
Seminar: Amara Lakhous - Un caso di letteratura migrante?

WS 2020/21
Übung: Grundbegriffe der Literaturwissenschaft (Italienisch)

SS 2020
Seminar: Der autobiographische Roman - Svevo und Tozzi

WS 2019/20
Übung: Grundbegriffe der Literaturwissenschaft (Italienisch)

SS 2019
 Seminar: Der Vater-Sohn-Konflikt in ausgewählter Prosa
WS 2017/18
 Tutorin von Prof. Paul Geyer in der Übung „Grundbegriffe der Italienischen Literaturwissenschaft“

  • Seit 03/19
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Klassische und Romanische Philologie (Prof. Paul Geyer)
  • 10/2016-07/2021
    Bachelor- sowie Masterstudium im Lehramt (Fächer: Deutsch / Italienisch)
  • 09/2015-02/2019
    Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft im Bonner Italien-Zentrum
  • 10/2014-01/2015
    Praktikum an der Accademia della Crusca Florenz
  • 09/2014-06/2015
  • 09/2016-04/2017
    DAAD-Stipendiatin für die Auslandssemester an der Universität Florenz
  • 10/2012-12/2018
    Bachelor- und Masterstudium der Deutsch-Italienischen Studien (Bonn/Florenz),
    Masterarbeit zum Vater-Sohn-Konflikt bei Federigo Tozzi und Franz Kafka
  • 06/2012
    Abitur am Clemens-Brentano-Gymnasium der Stadt Dülmen

Seit 2021: Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF)

SoSe 2022: 

Kleppe, Hanna Sophie: Das Bild der Schule und des Lehrers in François Bégaudeaus Roman Entre le murs. (Zweitbetreuung; Erstbetreuer: Prof. Dr. Paul Geyer)

Schorr, Pauline Antje: Scaffolding im Literaturunterricht (Zweitbetreuung; Erstbetreuuerin: Frau Jun.-Prof. Dr. Sarah Dietrich-Grappin)

Malachi, Silvia: Un confronto tra la lingua della BRD e della DDR in testi giornalistici. (Università di Firenze; Zweitbetreuung; Erstbetreuerin: Frau Prof. Sabrina Ballestracci)


Publikationen

Übersetzung eines Aufsatzes im Tagungsband zu Pasolini

Alina Lohkemper & Martina Nappi

voraussichtlich 2022


Tagungsbericht: Internationale Konferenz Authentizität nach Pasolini. Regress, Mythos und Erlösung im filmischen Gesamtwerk Pier Paolo

Alina Lohkemper & Martina Nappi 

in: Italienisch 87/Frühjahr 2022


Von 'Salon Brigitte' zu 'verlockenden Krehaartionen' - Eine Analyse möglicher Regelhaftigkeiten bei wortspielerischen Friseurnamen

2020

in: Beiträge zur Namenforschung 55/1, 27-55. 


Vorträge

01.07.2022

Moravias zweite Chinareise: Ursprung einer sozialpolitischen Utopie, Vortrag in Bonn im Rahmen des Deutsch-Italienischen Studientages (Giornata Italo-Tedesca)

18.06.2021
 Workshop: Das Bild Roms in Amara Lakhous’ Scontro di civiltà per un ascensore a Piazza Vittorio 
(Roma nel mondo letterario e nei film - Fachtag für Italienischlehrer*innen)
 
10.06.2021
Vortrag im Rahmen der internationalen Doktorand*innenwoche "Settimana intensiva" 
(Florenz - Sorbonne - Bonn)
 
08.02.2020
Die Benennung von Alltagsobjekten - Eine Einzelfallstudie zu einem trilingual aufwachsenden Kind
(Linguistischer Workshop für Studierende der Uni Bonn) 

29.11.2019
Die Benennung von Alltagsobjekten - Eine Einzelfallstudie zu einem trilingual aufwachsenden Kind (Interdisziplinärer Workshop Bonn - Warschau 2019) (Prof. Claudia Wich-Reif)

24.09.2018
Die Übertragung von Routineformeln in andere Kulturen – Ein Deutsch-Italienischer Vergleich, Vortrag in Florenz im Rahmen des Deutsch-Italienischen Studientages (Giornata Italo-Tedesca)

25.04.2018
„Zum Abendlied des Matthias Claudius“, Vortrag im Rahmen des Oberseminars der italienischen Literaturwissenschaft (Prof. Paul Geyer)

19.01.2018
„Von Salon Brigitte zu verlockenden Krehaartionen – Eine Analyse zu möglichen Regelhaftigkeiten bei wortspielerischen Friseurnamen“, Vortrag im Rahmen des Oberseminars der germanistischen Linguistik (Prof. Claudia Wich-Reif)


Wird geladen