One
Internationale Studiengänge der Bonner Romanistik

Deutsch-Französische Studien
www.dfs.uni-bonn.de

Deutsch-Italienische Studien
www.dis.uni-bonn.de

M.A. Renaissance-Studien
www.renaissance-studien.uni-bonn.de

M.A. Spanische Kultur und europäische Identität
www.spanische-kultur-in-europa.uni-bonn.de

Folge uns auf:

Youtube logo

Padlet

 

 
Two
Sie sind hier: Startseite Bonner Romanistik Personal Herr Dr. Roland Alexander Ißler Vorträge

Vorträge

2017

  • Studienprojekte und Forschendes Lernen im Praxissemester. Erfahrungen mit dem ‚Leitfaden zum Praxissemester’ Gemeinsamer Impulsvortrag mit Florian Radvan zur Eröffnung des Jahrestreffens der Fächerarbeitsgruppen zum Praxissemester in der Ausbildungsregion Bonn am 16. März 2017 im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung, Bonn.

2016

  • Sprach- und Friedensmittlung im Angesicht der Grande Guerre. Romain Rolland und Hermann Hesse im bildungsorientierten Französischunterricht
    Vortrag und Workshop an der Technischen Universität Dresden am 12. November 2016 im Rahmen einer Lehrerfortbildung innerhalb des Kongresses „La Paix – Frieden. Friedenspädagogik und Französischunterricht 100 Jahre nach Verdun“ (Dresden, 9. – 12. November 2016), organisiert vom Carolus-Magnus-Kreis in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Französischlehrerinnen und -lehrer (VdF).
  • Möglichkeiten und Techniken der Binnendifferenzierung durch Scaffolding im Fremdsprachenunterricht
    Vortrag und gemeinsamer Workshop mit Carlos Barrasa, Hans-Ludwig Krechel und Simone Lentzen am Clara-Schumann-Gymnasium Bonn am 10. November 2016 im Rahmen der Jahrestagung „Keiner lernt wie der andere. Differenzierung im Unterricht“ (Bonn, 10. November 2016), 3. Tagung der Bonner Fachdidaktiken in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) Bonn und dem Clara-Schumann-Gymnasium Bonn unter Leitung von Roland Henke, Roland Ißler, Udo Käser, Simone Lentzen, Florian Radvan, Annette Scheersoi, Robert Steegers und Michael Stein.
  • Europa Romanica. Stationen literarischer Mythenrezeption  in Frankreich, Italien und Spanien zwischen Mittelalter und Moderne
    Dankesrede anlässlich der Verleihung des Prix Germaine de Staël im Festsaal des Schlosses Saarbrücken, 28. September 2016, im Rahmen des Frankoromanistenkongresses „Grenzbeziehungen – Beziehungsgrenzen. Liaisons frontalières“ (Saarbrücken, 28. September – 1. Oktober 2016).

  • Le long du Rhin vers l’Europe – Deutsch-französisches Schülertheater am Hardtberg-Gymnasium Bonn
    Vortrag am Institut Français Bonn am 10. Juni 2016 im Rahmen der literaturwissenschaftlichen und -didaktischen Konferenz „La Mise en scène des villes – Städte auf der Bühne in der französischen Literatur und im Französischunterricht“ (Bonn, 9. – 10. Juni 2016) unter Leitung von Christoph Oliver Mayer (Dresden) und Roland Ißler (Bonn).

  • Où êtes-vous à l’heure où j’écris ces lignes?Zur Semantisierung von Stadt und Land in Dumas’ Dame aux camélias
    Vortrag am Institut Français Bonn am 10. Juni 2016 im Rahmen der literaturwissenschaftlichen und -didaktischen Konferenz „La Mise en scène des villes – Städte auf der Bühne in der französischen Literatur und im Französischunterricht“ (Bonn, 9. – 10. Juni 2016) unter Leitung von Christoph Oliver Mayer (Dresden) und Roland Ißler (Bonn).

  • Städte im Französischunterricht. Ein Überblick
    Gemeinsamer Einführungsvortrag mit Christoph Oliver Mayer am Institut Français Bonn am 9. und 10. Juni 2016 im Rahmen der literaturwissenschaftlichen und -didaktischen Konferenz „La Mise en scène des villes – Städte auf der Bühne in der französischen Literatur und im Französischunterricht“ (Bonn, 9. – 10. Juni 2016) unter Leitung von Christoph Oliver Mayer (Dresden) und Roland Ißler (Bonn).

  • La Mise en scène des villes. Begrüßung und Eröffnung der gleichnamigen Tagung
    Eröffnungsvortrag am Institut Français am 9. und 10. Juni 2016 im Rahmen der literaturwissenschaftlichen und -didaktischen Konferenz „La Mise en scène des villes – Städte auf der Bühne in der französischen Literatur und im Französischunterricht“ (Bonn, 9. – 10. Juni 2016) unter Leitung von Christoph Oliver Mayer (Dresden) und Roland Ißler (Bonn).

  • Stierkampf, Strand und Sterne. Evokationen der mythischen Europa in der spanischsprachigen Lyrik der Moderne
    Vortrag an der Universität Bonn am 31. Mai 2016 im Rahmen der V. Spanischen Sommerakademie „Mito y modernidad en las culturas hispánicas“ (Bonn, 31. Mai – 2. Juni 2016) unter Leitung von Mechthild Albert.

2015

  • Mehrsprachigkeitsdidaktik und kulturelle Bildung. Ein Konzept für die Fremdsprachenlehrerbildung am Institut für Klassische und Romanische Philologie
    Vortrag an der Universität Bonn am 10. Dezember 2015.

  • Café? – Caffè! Transkulturelles sinnliches Erleben im Französisch- und Italienischunterricht

    Vortrag an der Universität Salzburg am 20. November 2015 im Rahmen der 6. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Sprachendidaktik (ÖGSD) „Sprachen und Kulturen: vermitteln und vernetzen“ (20.-21. November 2015) unter Leitung von Michaela Rückl.

  • Von der Schulbank hinter das Pult: Wie wird man eigentlich Fremdsprachenlehrer? Zu Lehrerbildung und Fachdidaktik Französisch, Spanisch und Italienisch an der Universität Bonn.
    Vortrag an der Universität Bonn am 14. November 2015 im Rahmen der Bonner Hochschultage, Wintersemester 2015/16.

  • Themenforum „Interdisziplinarität“
    Leitung und Moderation des Themenforums im Rahmen des Orientierungstags „Gute Lehre“ der Philosophischen Fakultät am 11. November 2015, 13 – 18 Uhr, gemeinsam mit Kerstin Isaak (
    Institut für Orient- und Asienwissenschaften)

  • Universitäre Lehrerbildung zwischen Tradition und Innovation. Reflexionen zur Fachkultur der Romanischen Philologie und Fremdsprachendidaktik
    Vortrag an der Universität Salzburg am 9. Oktober 2015 im Rahmen der Tagung
    „Perspektiven der romanistischen Fachdidaktik: Grundlagen – Theorien – Methoden“ (9.-10. Oktober 2015) unter Leitung von Agustín Corti und Johanna Wolf.

  • Alt- und neusprachliche Begegnungen im interkulturellen Fremdsprachenunterricht. Konzeptionen für eine inhaltsorientierte Französisch-, Spanisch-, Italienisch- und Lateindidaktik
    Vortrag an der Universität Mannheim am 28. Juli 2015 im Rahmen des XXIV. Romanistentags (Mannheim, 26.-29. Juli 2015) in der fachdidaktischen Sektion „Fremdsprachendidaktik und Bildung zwischen Autonomie und Ökonomie“ unter Leitung von Regina Schleicher und Giselle Zenga-Hirsch (Frankfurt am Main).

  • Effizienz durch Bildung? Bildung durch Effizienz? Kulturelle Bildung als Querschnittsaufgabe im mehrsprachigkeitsorientierten Fremdsprachenunterricht
    Vortrag an der Universität Mannheim am 28. Juli 2015 im Rahmen des XXIV. Romanistentags (Mannheim, 26.-29. Juli 2015) in der fachdidaktischen Sektion „Eine Kultur der Effizienz: Der Unterricht romanischer Sprachen zwischen Gewinn und Verlust“ unter Leitung von Corinna Koch (Paderborn) und Michael Schneider (Halle-Wittenberg).

  • In der Kürze liegt die Würze. Zur schöpferischen Selbstbeschränkung der französischen Avantgarde in der musikdramatischen Gattung des Opéra-minute
    Vortrag an der Universität Mannheim am 27. Juli 2015 im Rahmen des XXIV. Romanistentags (Mannheim, 26.-29. Juli 2015) in der kulturwissenschaftlichen Sektion „Phänomene der Verknappung in den romanischen Sprachen, Literaturen und Kulturen“ unter Leitung von Sieglinde Borvitz, Yasmin Temelli (Düsseldorf) und Liane Ströbel (Aachen).

  • Wozu romanische Literaturwissenschaft im Lehramtsstudium?
    Vortrag an der Universität Bonn am 17. Juli 2015 im Rahmen des internationalen Kolloquiums „Wozu Literatur(-Wissenschaft)? - A che cosa serve la (critica della) letteratura? - à quoi sert la littérature/la critique littéraire“ anlässlich des 200. Geburtstags von Paul Geyer, Winfried Wehle und Willi Jung (16.-17. Juli 2015).

  • Lehramtsstudium und Praxissemester an der Universität Bonn: Französisch – Spanisch – Italienisch und  Latein – Griechisch
    Vortrag an der Universität Bonn am 21. April 2015 im Rahmen einer Informationsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer der Kooperationsschulen in der Ausbildungsregion Bonn, Sommersemester 2015.

  • Fachdidaktik und Lehrerbildung an der Universität Bonn: Französisch – Spanisch – Italienisch
    Vortrag an der Universität Bonn am 25. Februar 2015 im Rahmen der Bonner Hochschultage, Wintersemester 2014/15.

2014

  • Kinder- und Jugendliteratur der Romania. Impulse für ein neues romanistisches Forschungsfeld
    Gemeinsamer Vortrag und Buchpräsentation mit Ludger Scherer an der Universität Bonn am 3. Dezember 2014 im Rahmen des Dies academicus, Wintersemester 2014/15.
  • Zur Krise des europäischen Geistes. Europa-Essays europäischer Intellektueller im Zeichen des Ersten Weltkriegs
    Vortrag an der Universität Bonn am 21. November 2014 im Rahmen der interdisziplinären Arbeitstagung „The Great War“: Literarische und Visuelle Repräsentationen“ (20.-21. November 2014) unter Leitung von Gislind Rohwer-Happe und Uwe Baumann.
  • L’Enlèvement d’Europe dans les Beaux-Arts
    Podiumsdiskussion im Théâtre de l’Odéon, Paris, am 15. November 2014 im Rahmen des Cycle „L’Europe inspirée“ unter Leitung von Martine Méheut; begleitet von literarischen Texten in französischer, lateinischer und griechischer Sprache, gelesen von Anne Alvaro und Emmanuel Lascoux.
  • Zur Persistenz des Mythos. Europa im Bildinventar der europäischen Staatengemeinschaft
    Vortrag an der Universität Rostock am 3. Oktober 2014 im Rahmen der Tagung „Mythen der Moderne: Inflation, Vernetzung, Kanon“ (2.-4. Oktober 2014) unter Leitung von Stephanie Wodianka und Juliane Ebert.
  • Mehrsprachigkeit in der Lehrerbildung. Latein und romanische Sprachen im Dialog
    Vortrag an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster am 26. September 2014 im Rahmen des 9. Frankoromanistenkongresses (Münster, 24.-27. September 2014) in der fachdidaktischen Sektion „Linguistische Kompetenzen zukünftiger Französischlehrer: Perspektiven für die Hochschuldidaktik“ unter Leitung von Karoline Heyder (Göttingen) und Kristina Bedijs (Hildesheim).
  • Mit King Arthur an der Table Reonde. Ein englisch-französisches Unterrichtsmodell für ein mehrsprachiges historisches Sprachbewusstsein
    Gemeinsamer Vortrag mit Stefan Schustereder an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster am 26. September 2014 im Rahmen des 9. Frankoromanistenkongresses (Münster, 24.-27. September 2014) in der fachdidaktischen Sektion „EnglishFrançais: Synergieeffekte durch die gezielte Vernetzung von Englisch und Französisch“ unter Leitung von Marcus Bär (Hamburg) und Frank Schöpp (Marburg).
  • Eva Baronsky, Herr Mozart wacht auf (2009)
    Buchvorstellung in der Ideenwerkstatt Rheinbach am 18. September 2014 im Rahmen der Literaturveranstaltung „Blätterrauschen. Lesetipps für länger werdende Abende“ von Rheinbach liest.
  • Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt in der Fremdsprachendidaktik
    Vortrag an der Universität Bonn am 6. Juni 2014 im Rahmen der ersten gemeinsamen Konferenz der Bonner Fachdidaktiken „Fachkulturen in der Lehrerbildung“, 5.-6. Juni 2014.
  • Zur Rezeption Karls des Großen in der Literatur des französischen Mittelalters
    Vortrag an der Universität Bonn am 30. Januar 2014 im Rahmen der Ringvorlesung „Karl der Große: Interdisziplinäre Zugänge zu einem mittelalterlichen Herrscher“ unter Leitung von Matthias Becher (Institut für Geschichtswissenschaft), Wintersemester 2013/14.

2013

  • Trobadorlyrik
    Vortrag an der Universität Bonn am 2. Dezember 2013 im Rahmen der Ringvorlesung „Epochen der Weltliteratur“, Wintersemester 2013/14.
  • Berufsperspektiven für Romanisten
    Vortrag und Beratungsgespräche am Hardtberg-Gymnasium Bonn am 8. November 2013 im Rahmen eines Berufsberatungstags.

  • Kinderlyrik der Romania. Gattungstypologische und fremdsprachendidaktische Überlegungen zu einem verkannten Genus
    Vortrag an der Universität Würzburg am 25. September 2013 im Rahmen des XXXIII. Deutschen Romanistentags (Würzburg, 22.-25. September 2013) in der Sektion „Kinder- und Jugendliteratur der Romania“ unter gemeinsamer Leitung mit Ludger Scherer (Köln / Bonn).
  • Das Praxissemester als ‚Win-win’-Situation. Konzeptvorschläge am Beispiel des modernen Fremdsprachen-unterrichts Französisch, Spanisch und Italienisch
    Gemeinsame Präsentation mit Simone Lentzen an der Universität Bonn am 12. Juni 2013 im Rahmen einer konzeptuellen Begegnung der Fachdidaktiken.

2012

  • Von der Literaturwissenschaft zur Fremdsprachendidaktik. Lesekompetenzförderung im Literarturunterricht Französisch und Spanisch
    Vortrag an der Universität Bonn am 9. Oktober 2012 im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Besetzung der W1-Professur „Fachdidaktik Französisch / Spanisch“.
  • Europa romanica - Stationen literarischer Mythenrezeption in Frankreich, Italien und Spanien zwischen Mittelalter und Moderne
    Vortrag an der Universität Bonn am 30. August 2012 im Rahmen des Zweiten Auswahlverfahrens zum Promotionspreis 2012, Meinhard-Heinze-Haus.
  • Der Dreißigjährige Krieg in allegorischem Gewand. Richelieus Europapolitik auf der Theaterbühne
    Vortrag an der Universität Augsburg am 10. Februar 2012 im Rahmen der interdisziplinären Tagung „Dichter und Lenker. Die Literatur der Staatsmänner, Päpste und Despoten vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart“ unter Leitung von Saskia Wiedner und Patrick Ramponi (Europäische Kulturgeschichte).

2011

  • Die Europa, das Europa: Königstochter, Kontinent. Zur Rezeption einer antiken Verbindung in der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts
    Gemeinsamer Vortrag mit Almut-Barbara Renger an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs „Verfassung jenseits des Staates: Von der europäischen zur globalen Rechtsgemeinschaft“ unter Leitung von Ingolf Pernice.
  • Burleske im Bade. Zur Travestie der entkleideten Diana (Ov. met. 3,131-259) im Ovide bouffon (1649) von Louis Richer
    Vortrag an der Freien Universität Berlin am 9. Dezember 2011 im Rahmen des Workshops „Mythos Artemis“ in der Abguss-Sammlung Antiker Plastik unter Leitung von Almut-Barbara Renger und Lorenz Winkler-Horaček.
  • Lyra, Laute, Lyrik, Lied… Zur Verschwisterung von Dichtung und Musik
    Vortrag an der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, am 26. Januar 2011 im Rahmen des Literaturwissenschaftlichen Kolloquiums „Intermedialität“ unter Leitung von Cerstin Bauer-Funke (Romanistik) und Ursula Renner-Henke (Germanistik).

2010

  • Entre le Taureau et la Couronne d’étoiles: Europe dans le mythe et dans l’histoire
    Vortrag an der École Européenne de Bruxelles-Uccle am 21. Oktober 2010 vor dem Abiturjahrgang der École Européenne.
  • La mère de Minos... L’Europe d’Antoine Louis Le Brun, comme unique cas d’adaptation tragique du mythe
    Vortrag an der École Européenne de Bruxelles-Uccle am 21. Oktober 2010 im Rahmen des Kolloquiums « Europe : État des connaissances » der Association Internationale Europe Mythe et Symboles (AIEMS) unter Leitung von Odile Wattel-de Croizant (Paris) und Alain Roba (Bruxelles).
  • « Où êtes-vous à l’heure où j’écris ces lignes ? » Zur Semantisierung von Stadt und Land in Dumas’ Dame aux camélias
    Vortrag an der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, am 1. Oktober 2010 im Rahmen des Frankoromanistentags in der Sektion „Stadt-Bilder auf der französischen Bühne – La mise en scène des villes“ unter Leitung von Christoph Mayer (Dresden) und Annette Clamor (Osnabrück).
  • Die Europa, das Europa: Königstochter, Kontinent. Zur Rezeption einer antiken Verbindung in der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts
    Vortrag an der Universität Warschau am 2. August 2010 im Rahmen des 12. Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) „Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit“, 30. Juli – 7. August 2010, in der Sektion “Einheit in der Vielfalt? Der Europadiskurs der SchriftstellerInnen seit der Klassik“ unter Leitung von Paul Michael Lützeler (St-Louis/USA), Joanna Jabłkowska (Łódź) und Peter Hanenberg (Lissabon).
  • Wer kann Ochsen widerstehen? Burleske Europaverführungen bei Lessing, Bürger und Heine
    Vortrag an der Università degli Studi di Firenze am 20. Mai 2010 im Rahmen der Ringvorlesung „Elaborazioni, metamorfosi e parodie del mito nella letteratura tedesca“ im binationalen Doktorandenkolleg Germanistica / Studi Italo-tedeschi.
  • Balzacs Sarrasine und die Rezeptionsästhetik
    Vortrag an der Universität Bremen am 24. April 2010 im Rahmen eines literaturtheoretischen Workshops zur Vorbereitung der Reclam-Publikation „Balzac und die Literaturtheorie“.

2009

  • Von der Lyra zur Lyrik und zurück. Eine kleine Geschichte der wechselseitigen Durchdringung von Dichtung und Musik
    Vortrag an der Universität Bonn am 30. September 2009 im Rahmen des XXXI. Deutschen Romanistentags (Bonn, 27. September - 1. Oktober 2009) in der Sektion „Sprache und Musik“ unter Leitung von Matthias Heinz (Tübingen) und Anja Overbeck (Göttingen).
  • Metamorphosenbilder in der christlichen Heilsgeschichte. Zur Mythosexegese des 14. Jahrhundert im Ovide moralisé
    Vortrag an der Ruhr-Universität Bochum am 4. Juli 2009 im Rahmen eines mediävistischen Nachwuchskolloquiums am 4.-5. Juli 2009 auf Einladung des Studentischen Arbeitskreises Mittelalter (StAM) am Historischen Institut.
  • Zurück in die Zukunft. Überlegungen zum Anachronismus ‚Zeitreise’ in der europäischen Science-Fiction-Literatur
    Gemeinsamer Vortrag mit Christina Bertelmann an der Universität Zürich am 19. Juni 2009 im Rahmen des 5. Dies Romanicus Turicensis, „Anachronismen – Anachronismes – Anacronismi – Anacronismos“ (Zürich, 19.-20. Juni 2009).

2008

  • Phèdres Oma ist verschwunden! – Europa als tragische Heldin. Zur dramatischen Rezeption des Europa-Mythos im frühen 18. Jahrhundert
    Vortrag an der Fachhochschule Schmalkalden/Thüringen am 5. Juli 2008 im Rahmen eines Doktorandenkolloquiums der Ruhr-Universität Bochum unter Leitung von K. Alfons Knauth (Bochum).
  • Vom ‚europäischen‘ Ursprung der französischen Monarchie. Die Königsmacherin Europa in einer Ode des 18. Jahrhunderts
    Vortrag an der Universität Bonn am 21. Januar 2008 im Rahmen der Ringvorlesung „Frankreich“ des Romanischen Seminars, Wintersemester 2007/08.

2007

  • Spätmittelalterliche Mythosexegese: Der Raub der Europa im Ovide moralisé
    Vortrag an der Universität Bonn am 21. November 2007 im interdisziplinären Rahmen des Bonner Mittelalter-Forums (BMF).
  • Polyzentrisch, peripher? – eine Übersetzung für die „Repubblica Letteraria“. Der Pentamerone delle Metamorfosi d’Ovidio eines anonymen „Prosatore toscano“ zwischen italienischer Novellistik und antiker Epik
    Vortrag an der Universität Wien am 25. September 2007 im Rahmen des XXX. Deutschen Romanistentags (Wien, 23.-27. September 2007) in der Sektion „Periphere (Roman-)Welten im XVIII. Jahrhundert“ unter Leitung von Barbara Kuhn (Konstanz) und Ludger Scherer (Bonn).
  • « C’est la Reine des Lys, l’amante des Bourbons ». Das französische Europa des 18. Jahrhunderts und die translatio imperii et studii in einer Ode Ponce Denis Écouchard Lebruns
    Vortrag an der Universität Potsdam am 22. September 2007 auf dem Doktorandenworkshop „Europa denken im 18. Jahrhundert“ im Forschungszentrum Europäische Aufklärung, 20.-22. September 2007.
  • Europas Aufbruch auf dem ‚Stier der Zukunft’. Ein Mythos zwischen Technikprogressionen und antiken Reminiszenzen in Lyrik und Oper der französischen Moderne
    Vortrag an der Universität Stuttgart am 22. Juni 2007 auf der Tagung „Europe en mouvement – Mobilisierungen von Europa-Konzepten im Spiegel der Technik“, Internationales Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT), 21.-23. Juni 2007 unter Leitung von Angela Oster (München).

2006

  • Europas Stier zwischen mythologischem Ehevertrag und rhetorischem Kuhhandel. Zu einer Kantate der Frühaufklärung von Jean-Baptiste Rousseau
    Vortrag an der Universität Regensburg am 9. Juni 2006 auf dem Forum Junge Romanistik, 7.-10.- Juni 2006.

2005-2001

  • Metamorphosen des ‚Raubs der Europa’ in der französischen Lyrik
    Vortrag an der Ruhr-Universität Bochum am 19. Juli 2005 an der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen der Magisterabschlussfeier.
  • Zur Gestaltung des Europa-Mythos in romanischer Literatur
    Vortrag an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität der Hansestadt Greifswald am 21. Dezember 2001 im Rahmen des Symposiums „Mythos Europa. Vom Stier zum Sternenkranz“ unter Leitung von Almut-Barbara Renger, Altertumswissenschaften.
Artikelaktionen